Unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Bonn, Herrn Ashok-Alexander Sridharan

 

In Kooperation mit dem Gustav-Stresemann-Institut e.V.  – Europäische Tagung- und Bildungsstätte Bonn

Das Organisationsteam des SIETAR Forums 2016 – bestehend aus 15 ehrenamtlichen Mitgliedern von SIETAR Deutschland – heißt Sie herzlich willkommen!

Mit dem Forum 2016 widmen wir uns dem Thema der kulturellen Vielfalt und ihrer Rolle bei den Ereignissen, Konflikten und Herausforderungen unserer heutigen Zeit. Das Forumsthema „Kultur – Konflikt – Kooperation: Interkulturelle Herausforderungen“ betrachten wir unter fünf Gesichtspunkten:

1.Gesellschaft und Politik

2.Organisationskultur

3.Vielfalt: Chancen und Risiken

4.Konflikt- und Kooperationsmanagement sowie

5.Denk-Mal – Denkansätze jenseits des klassischen interkulturellen Kanons.

Die Beiträge zu diesen Themenbereichen finden parallel zueinander statt. Als Forumsteilnehmer_in können Sie je nach Interesse entweder einen kompletten Track besuchen oder Impulse aus den verschiedenen Themenbereichen sammeln. Ausgewiesene Expert_innen aus Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft stellen ihre Erfahrungen, Kenntnisse und Arbeitsergebnisse zur Diskussion. Bei den Keynotes wie auch bei den Podiumsdiskussionen erleben Sie hochkarätige Persönlichkeiten aus der Politik, der Wissenschaft, der Wirtschaft und der Verwaltung, die aus den unterschiedlichsten Perspektiven das Forumsthema untereinander und mit Ihnen diskutieren. Mitglieder des Forums-Teams führen Sie als Moderator_innen durch die Veranstaltung.

Das Forum 2016 folgt einem ganzheitlichen Lernansatz. Theorie und Praxis werden miteinander verknüpft. Unterschiedliche Formate sprechen verschiedene Erfahrungsebenen (Denken, Fühlen, Tun) an und sorgen für einen abwechslungsreichen Ablauf. Die Keynote-Speaker sowie die Impulsgeber_innen in den fünf Tracks regen zum Nachdenken an, aber auch zum Austausch miteinander, sei es in Klein- oder in Großgruppen. Ein „Dialog-Spaziergang“ bietet eine Gelegenheit, eine unbekannte Person kennen zu lernen, sich mit ihr über Gelerntes und Erlebtes auszutauschen und damit die eigene Wahrnehmung zu vertiefen. Im „Raum der Stille“ können Eindrücke ungestört verarbeitet werden. Morgens können Interessierte hier unter Anleitung auch Yoga praktizieren.

An verschiedenen Punkten des Forums werden wir im Plenum zusammenkommen: Am Donnerstagnachmittag geht es um das gegenseitige Kennenlernen und den gemeinsamen Start in die Veranstaltung. Auch der Freitag und der Samstag beginnen mit einer gemeinsamen Einführung. Am Freitagmorgen folgt darauf eine moderierte Podiumsdiskussion, die in die Veranstaltungen der Tracks einführt. Am Samstagnachmittag wird der Bogen geschlossen und die verschiedenen Fäden, Gedanken und Ideen des Forums werden zusammengeführt.

Welche Konsequenzen ergeben sich? Mit dieser gemeinsamen Reflexion schließt das SIETAR Deutschland Forum 2016.

Ein Kulturprogramm mit Live-Musik und Tanz, Bonn bei Nacht, meditativen Entspannungsübungen und einem festlichen Empfang im Bonner Rathaus rahmt unser Forum. Den Abschluss feiern wir mit gutem Essen, Musik und Tanz.

Zusätzlich zum Forum 2016 haben Sie die Gelegenheit, zusammen mit dem SIETAR-Deutschland-Vorstand am Samstagnachmittag Ihre Ideen in eine Zukunftswerkstatt SIETAR einfließen zu lassen.

Darüber hinaus bieten Ihnen vor und nach dem Forum Pre-Conference Workshops (am 17./18.02.) und Post-Conference Workshops (am 21.02.) die Möglichkeit, ausgezeichnete Weiterbildungsveranstaltungen zu besuchen.

Das SIETAR Forums-Team 2016 dankt dem Schirmherrn dieses Forums, dem Oberbürgermeister der Stadt Bonn, dem Kooperationspartner Gustav-Stresemann-Institut Bonn (GSI), allen Beitragenden und Helfer_innen sowie den zahlreichen großzügigen Sponsor_innen für ihre Unterstützung.  

Wir wünschen allen Teilnehmer_innen bereichernde Begegnungen und Erfahrungen!

Zur Anmeldung klicken Sie bitte hier.

Programmheft SIETAR Forum 2016

Das Forums-Programm im Überblick

SIETAR Forum 2016 Programmflyer